DFN-CERT Portal

Schwachstellen

Hier können Sie das Archiv der bisher vom DFN-CERT verschickten Informationen über Schwachstellen durchsuchen.


Die neuesten Schwachstellenmeldungen:

DatumTitelSysteme
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2105: Intel Management Engine, Intel Trusted Execution Engine, Intel Server Platform Services: Mehrere Schwachstellen ermöglichen die komplette Systemübernahme Linux, Windows
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2104: NetIQ Access Manager: Mehrere Schwachstellen ermöglichen u.a. Cross-Site-Scripting-Angriffe Linux, SuSE
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2102: OpenStack Swauth: Eine Schwachstelle ermöglicht Erlangen von Benutzerrechten Linux, Debian
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2101: Xfig: Eine Schwachstelle ermöglicht einen Denial-of-Service-Angriff und das Ausspähen von Informationen Linux, Fedora
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2098: VideoLAN VLC Media Player: Zwei Schwachstellen ermöglichen u.a. Denial-of-Service-Angriffe Linux, Debian
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2099: Linux-Kernel: Mehrere Schwachstellen ermöglichen u.a. das Erlangen von Administratorrechten Linux
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2092: Linux-Kernel: Mehrere Schwachstellen ermöglichen u.a. das Erlangen von Administratorrechten Linux
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2091: Linux-Kernel: Eine Schwachstelle ermöglicht u.a. die Ausführung beliebigen Programmcodes Linux
27.06.2017 DFN-CERT-2017-1111: Berkeley DB: Eine Schwachstelle ermöglicht eine Privilegieneskalation Linux, Fedora
22.11.2017 DFN-CERT-2017-2097: OTRS: Eine Schwachstelle ermöglicht die Ausführung beliebiger Kommandozeilenbefehle mit Benutzerrechten Linux, Apple, Windows
20.11.2017 DFN-CERT-2017-2085: Moodle: Eine Schwachstelle ermöglicht das Ausspähen von Informationen Linux, Fedora
26.10.2017 DFN-CERT-2017-1896: Werkzeug: Eine Schwachstelle ermöglicht einen Cross-Site-Scripting-Angriff Linux, Fedora
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2088: Nagios: Eine Schwachstelle ermöglicht Privilegieneskalation Linux, Fedora
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2096: Symantec Install Norton Security: Eine Schwachstelle ermöglicht das Umgehen von Sicherheitsvorkehrungen und Darstellen falscher Informationen Apple
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2095: Samba: Zwei Schwachstellen ermöglichen u.a. das Ausspähen von Informationen Linux, Debian, Fedora
18.10.2017 DFN-CERT-2017-1831: Oracle Sun Systems Products Suite, Oracle Solaris: Mehrere Schwachstellen ermöglichen u.a. die Manipulation von Daten Unix, Solaris
20.11.2017 DFN-CERT-2017-2081: Procmail: Eine Schwachstelle ermöglicht u.a. einen Denial-of-Service-Angriff Linux, Debian
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2094: Apache CouchDB: Zwei Schwachstellen ermöglichen u.a. die Ausführung beliebigen Programmcodes Linux, Fedora
21.11.2017 DFN-CERT-2017-2093: IBM AIX, VIOS, tcpdump, OpenSSH: Mehrere Schwachstellen ermöglichen die Ausführung beliebigen Programmcodes Unix, AIX, Netzwerk
20.11.2017 DFN-CERT-2017-2084: .NET Core: Zwei Schwachstellen ermöglichen Denial-of-Service-Angriffe Linux, RedHat